Geschichte prima musica

Bereits im Jahr nach der Vereinsgründung machte der damalige Dirigent Oskar Dupot-Schilling deutlich, dass er sich den Aufbau einer guten Jugendarbeit als Ziel gesetzt hat. Mit Wolfgang Liebermann und Norbert Hafner hatte der junge Verein schon zwei eigene Ausbilder, die sich über die musikalischen Themen hinaus auch um die „geselligen“ Seiten des Vereinslebens kümmerten. Unterstütz wurden sie dabei von Sabine Eisold und Eugen Kaltenbach zum Beispiel beim Ausflug ins Sea-Life-Center Konstanz. Sechs Jungmusiker (allesamt Jungs) waren dabei. Ihren ersten kulturellen Auftrag hatte die Nachwuchs-Gruppe bei der Einweihung des frisch ausgebauten Schafstalls. Musikalischer Leiter war Wolfgang Liebermann der auch selbst mit seinem Flügelhorn mitspielte.

 

Auch beim Kinderferienprogramm engagierte sich der Musikverein von der Gründung an. Am 03.08.2005 waren mehr als ein Duzend Kinder im Schafstall versammelt um ihre Talente an den verschiedenen Blas- und Schlaginstrumenten zu testen. Einige haben dabei ihr Hobby gefunden und sind später in den Verein eingetreten.

 

Ab 2006 konnte Eugen Kaltenbach für die Blechbläser als Ausbilder gewonnen werden. Die um 4 Mädchen bereicherte Jugendkapelle durfte am 13.05.2006 das Frühjahreskonzert mitgestalten. Da der Verein während der Aufbauphase besetzungstechnisch noch nicht gefestigt war, spielten manche der Jungmusiker auch schon bei der Hauptkapelle mit um die Lücken zu füllen.

 

Nach der Taktstockübergabe von Oskar Dupot-Schilling an Andreas Michel im Dezember 2006 änderte sich die Struktur der Instrumentalausbildung. Mit Herrn Michel hat sich der Verein einen hochqualifizierten Musiker als Dirigenten ausgesucht, der zeitgleich die Primtalmusikschule gegründet hat. Somit war eine direkte Verbindung zu studierten Musiklehren geschaffen.


alt

Im Frühjahr 2007 wurde dann die bestehende Jugendgruppe zum offiziellen Jugendorchester unter dem neuen Namen „PrimaMusica“. Andreas Michel übernahm am 12.09.2007 von da ab regelmäßig mittwochs die musikalische Leitung, Julia Huober (gerade mal 12 Jahre alt) war die Vertreterin der Jungmusiker. Inzwischen war die Zahl der Jugendlichen auf stolze 13 gestiegen. Jedoch erlebte die PrimaMusica noch so manche Berg- und Talfahrt, was die Teilnehmerzahl betrifft.

 

2009 war wiederum ein Jahr voller Veränderungen: Bei der Hauptversammlung zum Jahresbeginn wurde der neue Dirigent Trent Lockhart als Nachfolger von Herrn Michel vorgestellt. Außerdem schaffte die Vorstandschaft die Posten Jugendleiterin und Jugendvizedirgentin. Beide Ämter übernahm die Neubürgerin Silvia Hermerschmidt, die sich auch dem Ausbilderteam anschloss und seither das Querflötenregister stetig vergrößert. Als Hilfe bei organisatorischen Dingen wurde ihr Ruth Kauderer zu Seite gestellt. Zum ersten Mal in der jungen Geschichte des Vereins meldeten sich in dem Jahr auch Instrumentalschüler zum D1-Lehrgang in Spaichingen an. Zusätzlich zum praktischen Unterricht vermittelte Trent Lockhart die theoretischen Inhalte die den vier Prüflingen zum erfolgreichen Abschluss der Prüfung verhalfen. Ebenfalls zum ersten Mal lagerten die Jungmusiker ihr Probelokal für ein Wochenende nach Irndorf ins Freizeitheim aus um die Konzertvorbereitungen und so manche kameradschaftliche Bande intensiv voranzutreiben. Diese Veranstaltung wurde zur Tradition.

Als uns nach anderthalb Jahren im Sommer 2010 auch der Dirigent Trent Lockhart verließ erweiterte Silvia Hermerschmidt ihr Aufgabengebiet und übernahm zu der organisatorischen auch noch die musikalische Jugendleitung.


2015 löste Thorsten Zintgraf Silvia Hermerschmidt im Bereich der Jugendleitung ab, Anfang 2016 folgte Kim Ehler als Jugenddirigtin. Luisa Zeh übernahm die Leitung der neugegründeten Anfängergruppe "Primele".


2017 musste Kim Ehler das Amt der Jugenddirigentin abgeben, da es zeitlich neben ihrem Studium nicht mehr geklappt hat. Des folgte Balint Takacs als neuer Jugenddiritent. Er dirigierte zu diesem Zeitpunkt schon die aktive Kapelle.


Schon ein Jahr später übergab Balint Takacs den Dirigentenstock an Stephan Dominikus Wehrle weiter. Balint musste uns verlassen, da er seinen Wohnort gewechselt hat.


2018 übergab dann Thorsten Zintgraf an Diana Honer ab. Sie war bis zu diesem Zeitpunkt noch Schriftführerin im Verein.


2019 gab es schon wieder einen Jugenddirigenten-Wechsel. Dieses Mal war es ein Wechsel der größeren Art. Seit dem 20. September 2019 gibt es die Kooperation des Jugendorchesters MV Dürbheim / MV Balgheim. Es sind jetzt über 35 Musikerinnen und Musiker die jeden Freitag von 19-20 Uhr Probe im Dürbheimer Probelokal haben. Heiner Wild ist der Jugenddirigent dieser Kooperation.


Die Gestaltung des Ferienprogramms steht seit 2010 vereinsgetreu jährlich wiederkehrend unter musikalischem Motto. Mit der Aufführung des „gestiefelten Katers“ begann 2011 die Reihe „Musik und Märchen“. Die Kinder dürfen dabei gespannt dem Erzähler und den Musikanten lauschen, die die Geschichten mit Klängen bereichern.

Der Musikverein sieht seine Aufgabe auch in Zukunft nicht nur musikalisch sondern auch sozial und gemeindeverbunden. Immer mit dem Gedanken „Musik macht Freu(n)de“ heißen wir jederzeit Kinder und Jugendliche die gemeinsam musizieren wollen bei uns willkommen!

 

Kalender

Letzter Monat Oktober 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 39 1 2 3
week 40 4 5 6 7 8 9 10
week 41 11 12 13 14 15 16 17
week 42 18 19 20 21 22 23 24
week 43 25 26 27 28 29 30 31

Anmeldung